Mitglied werden!

Wollt ihr uns einmal kennenlernen, oder schauen, wie alles so abläuft und wer sich hinter dem TUK e.V. verbirgt? Dann kommt zu einem Training, und wir beantworten euch die Fragen direkt.

Voraussetzungen für den Beitritt in den TUK e.V. sind ein Tauchschein (Verband spielt keine Rolle) und eine gültige Tauchtauglichkeit. Der TUK e.V. steht allen Personen offen, nicht nur Studierenden! Habt ihr alles?

Dann schaut einmal in die Satzung und in die Beitragsordnung und füllt eine Anmeldung aus. Legt ein Passfoto sowie Kopien von Tauchschein und Tauchtauglichkeit bei, und gebt die Unterlagen bei dem/ der 2. Vorsitzenden ab (z.B. beim Training) oder schickt sie per Post.



Wir bieten:

Hallentraining

Von Anfang Oktober bis Ende Juni bietet der Verein zweimal in der Woche ein moderiertes Training in der Uni-Schwimmhalle an.

Das Training wird von einem Übungsleiter/TrainerC betreut und von diesem oder erfahrenen Vereinsmitgliedern geleitet. Das Sprungturmbecken steht zusätzlich zur Verfügung, wenn ihr nicht am allgemeinen Training teilnehmen möchtet.

Freiwassertauchgänge

Wenn die Uni-Schwimmhalle im Sommer schließt, beginnen unsere Freiwassertauchgänge. Wir treffen uns jeden Montag abend an einem unserer Tauchplätze. Hier finden auch die Neuen einen Tauchpartner und können einfach Erfahrung sammeln, für Prüfungstauchgänge üben oder diese absolvieren. Donnerstags findet das Apnoetauchen an unterschiedlichen Tauchplätzen statt.

Weiterbildung

Aufbauend auf dem Grundtauchschein könnt ihr im Verein alle weiteren VDST-Brevets erwerben. Im Verein sind viele Goldtaucher und Übungsleiter/TrainerC, mit denen ihr für Prüfungstauchgänge üben könnt. Die Abnahmen erfolgen durch einen Tauchlehrer. Wir haben Apnoe-TL und mehrere TL1 und TL2 (auch mit Abnahmeberechtigung für Nitrox) im Verein, die ihr ansprechen könnt. Diese bieten von Zeit zu Zeit auch Spezialkurse an.

Gemeinschaft

Natürlich kommt auch der freundschaftliche Aspekt nicht zu kurz. Ein Kaffee nach dem Hallentraining sowie die jährlichen Highlights wie Schatztauchen oder das Ostereiertauchen sind ein Muß. Nicht zu vergessen unsere jährliche Vereinsfahrt nach Gammel Albo (Dänemark), wo ihr den kleinen Belt als Tauchrevier erkunden könnt.

Versicherung

Aktive Vereinsmitglieder sind als Taucher über den Verband deutscher Sporttaucher e.V. versichert. Viele Tauchbasen weltweit verlangen inzwischen eine solche Versicherung. Die VDST-Versicherung beinhaltet eine Versicherung für weltweites Tauchen, egal ob im Verein oder im Urlaub. Über den LSB besteht eine allgemeine Sportversicherung, also z.B. wenn es beim Training zu einer Verletzung kommt und die Kosten nicht von eurer eigenen Versicherung/ Krankenkasse übernommen werden

Hinweis zur Doppelmitgliedschaft

Wenn ihr schon in einem anderen VDST-Verein Mitglied und damit auch beim VDST versichert seid, könnt ihr bei uns eine Doppelmitgliedschaft beantragen. Nähere Infos dazu findet Ihr auf unserer Homepage in unserer Beitragsordnung. In diesem Fall brauchen wir von euch eine Erklärung zur Doppelmitgliedschaft, die euer erster Verein gegenzeichnet, um zu bestätigen, dass ihr beim VDST gemeldet und versichert seid.